Ansatz

Wir unterstützen Einrichtungen dabei, ihr christliches Profil zu schärfen. Die ehrliche Selbstbewertung verstehen wir als ersten, entscheidenden Schritt, um konkrete Verbesserungspotenziale zu identifizieren. Diesen Prozess begleiten wir, ohne selbst zu bewerten.

Kombiniert mit Wissen aus der klassischen Unternehmensberatung und der Erfahrung aus früheren Projekten bieten wir einen analytischen Ansatz, der die Besonderheiten kirchlicher Einrichtungen berücksichtigt.

alt text

Haltung

Wir berufen uns auf die christlichen Grundprinzipien, die u. a. auch der katholischen Soziallehre und dem Zukunftsbild des Erzbistum Paderborn zugrundeliegen: auf die Menschenwürde, die sich im respektvollen, solidarischen und ganzheitlichen Blick auf den Menschen in jeder Lebensphase und -lage zeigt. Und auf das Gemeinwohl, welches sowohl nachhaltiges Management und Handeln als Kirche inspiriert als auch die Partizipation und den gegenseitigen Respekt in der Dienstgemeinschaft. Es ist dieser Geist, den wir in in kirchlichen Einrichtungen stärken und hervorheben möchten – und dem wir uns in unserer Arbeit selbst verpflichtet fühlen.

Arbeitsweise

In der Organisationsentwicklung lassen sich nachhaltige Effekte nur durch breite Akzeptanz und Identifikation erreichen. Alle betroffenen Einheiten frühzeitig in Prozesse zu involvieren ist der Schlüssel dazu. Wir schaffen ein produktives, wertschätzendes Klima für die Auseinandersetzung mit der christlichen Identität einer Einrichtung. So legen wir das Fundament für die erfolgreiche Verbesserung des christlichen Profils.