Wertvoll führen in kirchlichen Einrichtungen – Fortbildung für Führungskräfte

Leitidee

Die christliche Werte-und Profilentwicklung ist eine wesentliche und dauerhafte Aufgabe kirchlicher Organisationen. Bei diesem Prozess spielen die Führungskräfte eine zentrale Rolle.

Wirksames und zielorientiertes Führungshandeln braucht Instrumente, Methoden und Strategien, die in dieser Fortbildung vermittelt werden. Führung braucht aber auch die Reflexion der persönlichen Werte und Haltungen sowie die Auseinandersetzung mit den spezifischen Anforderungen einer kirchlichen Einrichtung.

In dieser Fortbildung wird ein besonderer Fokus auf die christliche Werteorientierung gelegt, die sich als Querschnittsthema wie ein roter Faden durch alle Formate und Inhalte zieht.

Aufbau

Die Fortbildung umfasst folgende Bestandteile: Eine Kick-Off-Veranstaltung, vier zweitägige, themenspezifische Workshops, Kompetenzgruppen für den kollegialen Austausch sowie Reflexion der Praxiserfahrungen.

Lernperspektiven

Das Lernsetting der Fortbildung ist geprägt von Methodenvielfalt, Theorievermittlung und Praxisübungen, einer Mischung aus Präsenz- und Digitalformaten sowie Transfer in den Arbeitsalltag.

Prozessbegleitung

Während der gesamten Fortbildung werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer begleitet, um den Austausch und die Reflexion zu fördern und bei der „Übersetzung“ der Inhalte in die jeweilige Arbeitswelt zu unterstützen.

Kompetenzgruppen

In den Kompetenzgruppen treffen sich drei bis vier Teilnehmende zwischen den Seminarblöcken, um deren Inhalte im kollegialen Austausch zu reflektieren und zu vertiefen. Ein abschließendes, moderiertes Treffen ca. sechs Monate nach dem letzten Block dient dem Austausch der ersten Praxiserfahrungen.